Teebaumöl Anwendungen bei Tieren

Es gibt – ebenso wie beim Menschen – unzählige Anwendungsmöglichkeiten von Teebaumöl bei den Tieren. Ich möchte hier nicht so ins Detail gehen, da ich selbst keine Haustiere habe und somit auch keinerlei persönliche Erfahrungen weitergeben kann. Aber es gibt unter Erfahrungsberichte immer was Interessantes/Neues und vielleicht können auch Sie etwas dazu beitragen 😉

Teebaumöl – Anwendungen bei Tieren:

Euterentzündungen bei Kühen, Flöhe, Läuse, Verletzungen aller Art, Ekzeme, Insektenstiche, Zeckenbisse u.ä., Krätze, Milben, Pferdewäsche, Pilzbefall, Druckstellen (z.B. Sattel) usw.

Wichtig: Schützen Sie immer die Schnauze und die Augen des Tieres und seien Sie vorsichtig, v.a. bei Katzen! Reines Teebaumöl kann bei Katzen tödlich wirken!

Beispiele Teebaumöl Anwendungen bei Tieren:

Euterentzündungen bei Kühen: Sie können sowohl das Euter als auch die Melkmaschine mit einer Mischung aus Wasser und Melaleuka in Jojobaöl einsprühen (Desinfektion, kann zur Linderung der Beschwerden beitragen). Auf 1 Liter Wasser 15-20 Tropfen Melaleuka in Jojobaöl.

Flöhe & Läuse: Waschen Sie das Fell des Tieres mit einem Shampoo gemischt mit 10-20 Tropfen Melaleuka in Jojobaöl und reiben Sie außerdem täglich das Fell mit Melaleuka in Jojobaöl ein, um einem weiteren Befall vorzubeugen. Tipp: Flöhe und Läuse mögen dieses Shampoo nicht 😉

Ekzeme sowie Verletzungen aller Art und Zeckenbisse: Bitte entscheiden Sie selbst, wann Sie zum Tierarzt gehen!! Sicher kann es Ihnen niemand verbieten, die Verletzung mit Melaleuka in Jojobaöl zu betupfen, besprühen o.ä. Wir haben bei uns selbst die Erfahrung gemacht, dass das Teebaumöl den Juckreiz nehmen kann und die Heilung beschleunigt wurde. Die festgebissene Zecke sollten Sie auf jeden Fall sofort entfernen!

Tipp: Flöhe, Zecken und Läuse mögen dieses Shampoo nicht 😉

Krätze & Milben sowie Pilzbefall: Fellwaschungen und Einreibungen sind auch hier empfehlenswert. Siehe auch „Flöhe & Läuse“.

Pferdewäsche: Sie können sich ein Shampoo mit 20 Tropfen Melaleuka in Jojobaöl mischen und damit Ihr Pferd waschen. Ganz nebenbei wird das Fell auch glänzender 😉

Druckstellen (z.B. Sattel) usw.: Diese können Sie täglich 2-3 mal mit Melaleuka in Jojobaöl einreiben oder einsprühen.

Dies sind Möglichkeiten und Beispiele von Teebaumöl Anwendungen bei Tieren und ersetzen natürlich – ebenso wie beim Menschen – nicht den Arzt! Wenn Sie das Produkt benutzen, sind Sie selbst für alles verantwortlich und können keine Schadensersatzansprüche geltend machen! Bitte beachten Sie dies immer VOR der Anwendung!


Melaleuka in Jojobaöl inkl. Versandkosten




Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/